Bildbeschreibung erstellen

So wird eine Bildbeschreibung auf Englisch erstellt

Wofür ist eine Bildbeschreibung?


Der Zweck der Bildbeschreibung besteht darin, dem Zuschauer eine genaue Vorstellung des Bildes zu geben. Beschreibungen von Bildern sind ein wesentlicher Bestandteil der Kunsttheorie, sie funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie beispielsweise die Interpretation von Text. Sie helfen, das Bild in seiner Gesamtheit zu verstehen und seine Hauptmerkmale hervorzuheben. Ein wichtiger Teil der Bildbeschreibung ist die Bildanalyse. Hier findest du eine Beschreibung des Prozesses, die alle Schritte, Beispielsätze und hilfreiche Tipps zur Bildbeschreibung auf Englisch enthält.

Jetzt interaktive Bildbeschreibung erstellen

Das Wichtigste bei der Bildbeschreibung ist, dass sie an den Adressaten angepasst werden soll. Dies ist eine Art informative Präsentation in Textform. Es wird verwendet, um ein Bild einer anderen Person so zu präsentieren, dass diese Person eine klare Vorstellung davon erhalten kann. Nicht nur das visuelle Erscheinungsbild ist wichtig, sondern auch die sachlichen Informationen über den Künstler und den Zeitpunkt seiner Entstehung.

Der Anfang ist immer der schwierigste Teil. Nach 1-2 ersten Sätzen wird es einfacher sein, den Gedanken fortzusetzen.

1. Beschreibe im ersten Satz das Gesamtbild mit den Ausdrücken: I can see… in this picture. There is (there are) …
2. Außerdem kann die Geschichte mit Details verwachsen sein:
Wen (und was) genau siehst du
Wie sieht jeder Charakter aus und was macht er?
Wie sie zusammenhängen
3. Verwende zur Verdeutlichung das Erscheinungsbild oder die Position im Bild des betreffenden.
4. Danach beschreibe, wo und wann die Aktion stattfindet: "in a busy street, at home" und wann "late evening, summer time".

Es wäre angebracht, Details über das Wetter oder die Atmosphäre des Ortes hinzuzufügen "sunny day, comfortable and warm place". Damit die Bildbeschreibung nicht wie eine wissenschaftliche Arbeit oder ein Bericht aussieht, füge einen emotionalen Hintergrund hinzu: Beschreibe, was die Charaktere deiner Meinung nach erleben, denken, sagen können.

Im Hauptteil solltest du sicherstellen, dass du deine Bildbeschreibung so organisierst, dass sie strukturiert, kohärent und logisch wird. Dies bedeutet, dass du nicht von Ort zu Ort im Bild springst, sondern eine bestimmte Reihenfolge der Erzählung einhältst. Du kannst beispielsweise den Pfad von links nach rechts oder umgekehrt verwenden, ein Bild von der Mitte bis zu den Rändern beschreiben, oder von einer allgemeinen Beschreibung zu einer detaillierteren machen. Du solltest auch darüber nachdenken, welche Teile des Bildes am wichtigsten sind, und sie genauer beschreiben. Der Hauptbestandteil der Beschreibung ist der Einfluss von Farben, Blickrichtungen und Perspektiven. Zunächst kannst du die im Bild angezeigten Elemente aussprechen. Die Bildbeschreibung mit Bildanalyse kann in drei Bereiche unterteilt werden:

1. Beschreibung allgemein der auf dem Bild gezeigten Elemente
2. Die Art des Bildes: Genre, Farbton und Material
3. Der Einfluss des Bildes auf den Zuschauer

Andere Bestandteile der Beschreibung des Bildes sind Vordergrund, Hauptfokus, Hintergrund, Perspektive und Sichtweise.

In diesem Teil kannst du alles zusammenfassen, was oben beschrieben wurde, und deine eigene Meinung zu diesem Bild äußern. Hier sind einige Fragen, die in diesem Fall empfohlen werden, um in der Zusammenfassung beantwortet zu werden:

Warum wurde dieses Bild so präsentiert?
Was der Künstler mit seiner Präsentation sagen wollte
Welche Auswirkung hat dieses Bild auf den Zuschauer?

Der Schlussteil dient als kurze Zusammenfassung aller oben genannten Punkte. Hier kannst du die wesentlichen Merkmale hervorheben, die aus dem detaillierten Hauptteil entnommen sind. Es wird in diesem Teil auch empfohlen, deine eigene Meinung zum Bild und seinem Einfluss zu äußern, obwohl dies in der Bildbeschreibung nicht erforderlich ist.

Nachdem du eine allgemeine Vorstellung davon hast, wie die Bildbeschreibung aussehen soll, kannst du mit der Erstellung beginnen. Das allererste, was empfohlen wird, ist die Erstellung eines detaillierten Erzählplans. Dies wird ein Bezugspunkt für dich, um dir den Beschreibungsprozess zu erleichtern. Dieser Erzählplan sollte Absätze und Unterabsätze enthalten und sich an den drei oben beschriebenen Teilen orientieren: Einleitung, Hauptteil und Schlussfolgerung. Schreibe selbst die grundlegenden Wörter auf, die du beim Beschreiben verwenden möchtest. Dies können allgemeine Wörter sein, die sich auf die bildende Kunst beziehen, sowie Wörter, die auf ein bestimmtes Bild angewendet werden können.

Jetzt kannst du eine Bildbeschreibung auf Englisch erstellen. Konzentriere dich auf den Hauptteil der Zeichnung. Schaue dir dieses Bild genau an. Versuche so viel wie möglich zu beschreiben. Versuche auch, deine Vorstellungskraft zu verbinden, wenn du Annahmen triffst. Betrachte die Bildbeschreibung als Geschichtenerzählen (Storytelling). Geschichten aus dem Leben zu erzählen ist viel einfacher und macht mehr Spaß.

Denke an die Objekte auf dem Bild, die Umgebung, die Tageszeit, das Wetter, den Ort und die Kultur. All dies gibt dir Anregungen für eine farbenfrohere Bildbeschreibung auf Englisch.

Im Allgemeinen bedeutet die Bildbeschreibung auf Englisch keine vollständige Analyse eines Kunstwerks im üblichen Sinne, sondern ist ein wichtiger Teil davon, der zur Interpretation des Inhalts beiträgt.

Du kannst das Bild mit der Definition eines Genres beschreiben anfangen.

Das Kunstwerk fällt unter - The artwork falls within an:

  • Historienmalerei - History Painting
  • Porträt Art - Portrait Art
  • Genremalerei - Genre painting
  • Landschaft - Landscape
  • Stillleben - Still life
Ergänze die Beschreibung mit Informationen über den Künstler selbst.

Nach der Einführung kannst du ganz einfach zum Hauptteil der Beschreibung übergehen. Unten kannst du ein kleines Beispiel - eine Bildbeschreibung auf Englisch (Hauptteil) - sehen, die du als Ausgangspunkt nehmen kannst:

This picture is a watercolour painting. I believe the author drew this with the help of his imagination. He tried to convey on the canvas the emotions and mood of two beautiful young women, as well as their happiness.

Let's look at the composition. In the foreground, he puts two Japanese women, who are depicted standing on the street. They smile and you can feel their happiness. They are dressed in very neat luxurious clothes. It is worth paying attention to dresses that are painted in the typical ornament and colours of this country.

In the background, we see the symbol of Japan. This pink-leaved tree is called sakura. It got my attention. Also in the background, you can see the house and mountains. The artist does not deliberately highlight their contours. The sky is grey, but not depressed. The colours in this picture are great. There are many different and vibrant subtle colours that play with the mind and imagination. Everything is combined into a harmonious unity. The picture is dominated by soft and delicate colours. You can see how the artist used light and shadow effects.

Why do I like it?

This picture makes me feel happy, calm and sensitive. When I look at it, my problems seem too insignificant, and I forget about them. So, I do not know the artist. I don't know if he is an amateur or a professional. There is no information about him, it is not found in one source. It can even be a group portrait with elements of symbolism. I think this picture is lyrical and poetic in tone and atmosphere. I really like it because it gives me a feeling of tenderness, happiness, well-being and peace of mind. In conclusion, I would like to add that for me it is an unsurpassed masterpiece. I would recommend everyone to watch this picture.

Hinweis: Wenn du die Aktionen von Personen beschreiben möchtest, verwende Present Continuous und Present Simple.

Diese Bildbeschreibung auf Englisch wurde ganz kurz und ohne Details geschrieben. Beachte beim Erstellen deiner Geschichte das Prinzip der Konsistenz, versuche, deine Gedanken präzise und schön auszudrücken, und verwende keine zu langen Sätze. Dies erleichtert deinem Gesprächspartner das Verstehen und Vorstellen von allem, was du sagen möchtest.

Wenn du das Bild betrachtest, siehst du viele Elemente gleichzeitig - es ist wichtig, die Details systematisch und sorgfältig zu beschreiben und alle Einzelheiten der Komposition zu definieren.

Hier ist ein gutes Beispiel für feine Details bei der Beschreibung eines Bildes:

In the painting, we see a girl in a light pink dress sitting at a dinner table. The girl is about eleven to thirteen years old.

She has fresh and tanned skin and bright blush on her cheeks. She has thick, dark, slightly tousled hair. The girl has a round face and thick dark eyebrows. She has large brown eyes and a neat thin nose. A large red flower is sewn onto her dress, most likely a poppy. This flower symbolizes summer.

The girl is sitting in a light room. It seems to me that this is a dining room. Behind the girl is a large window in a white wooden frame. Through the window, you can see the leaves of the trees in the summer garden. They are light green but are sometimes yellow. The room has white walls. On the wall next to the window hangs a white baroque porcelain plate with a beautiful blue pattern. We also see a figure of a soldier on a horse behind the girl.

The room has several dark brown wooden chairs and another small table by the window. The girl's dining table is covered with a white festive tablecloth.

The girl is holding a large yellow-red peach in her hands. There are three more peaches on the table in front of the girl, they are also ripe. Also on the table are dry maple leaves and a small table knife.

Wie du es sehen kannst, enthält diese Beschreibung bereits weitere Details. Das Fokussieren auf Details ist eine Technik zum Erzählen von Geschichten, die das Interesse des Publikums länger halten kann. In diesem Beispiel wurde eine "Von den Hauptsachen zur Nebensachen"-Methode verwendet. Sie wurde verwendet, um der Erzählung eine bestimmte Struktur zu geben. Nimm dein Lieblingsbild und übe, dich auf die Details zu konzentrieren. Versuche es mehrmals, seine Beschreibung zu erstellen und vergleiche die Ergebnisse. Welches ist deiner Meinung nach besser?

Übe jeden Tag, Bilder zu beschreiben. Wenn du es gewohnt bist, deine mentale Aktivität auf diese Weise zu trainieren, wirst du bald feststellen, dass es dir nach einer bestimmten Zeit recht leicht fällt, Ideen für die Bildbeschreibung auszuwählen. Du wirst schnell und ohne großen Aufwand interessante Ideen finden. Darüber hinaus wirst du ganz einfach die richtigen Wörter auf Englisch auswählen können.

>> Erstelle eine interaktive Bildbeschreibung <<

Wenn du das Beschreiben von Bildern üben möchtest, suche eine Website mit Bildergalerien und wähle ein Bild aus. Schreibe die Ausdrücke auf, die dir zuerst einfallen, wenn du ein Bild siehst.

Unten findest du eine Liste nützlicher Wörter und Ausdrücke, die du zur Beschreibung eines Bildes verwenden kannst:

Beschreibungen von Menschen

Größe - Height
Short, shortish, tall, tallish, medium height

Körperbau - Build
Fat, chubby, plump, overweight, stocky, tubby, thin, skinny, underweight, frail, slim, well-built

Alter - Age
Teenager, young, middle-aged, in 20s, 40s, 50s, elderly

Gesicht - Face
Freckles, wrinkles, square, round, oval, pale, big round, with scares, sun-tanned

Augen - Eyes
Small, large, blue, narrow, bright

Haar - Hair
Spiky, long, straight, short, shoulder length, bald, blond, wavy, fair, curly

Arme von der Schulter bis zum Handgelenk und Beine - Arms and legs
Large, lanky, short, long, muscled, strong, thin, well-shaped

Haut - Skin
Baby-soft, sallow, dry, fair, ruddy, glowing, freckled, smooth, calloused, soft, silky

Kleidung - Clothes
Tidy, scruffy, striped, messy, polka-dotted, casual, plain, shabby, patterned

Mit den folgenden Wörtern kannst du die auf einem Bild abgebildeten Charaktere beschreiben:

handsome, ambitious, monotonous, practical, dynamic, intelligent, headstrong, happy, unique, secretive, tough, parsimonious, careful, wily, sensitive, tender, romantic, loyal, unhappy, confident, patient, friendly, active, positive, shy, honest, troubled, ungainly, unconventional, hard-working, broadminded, aggressive, calm, rational, strong-minded, creative, altruistic, self-controlled

Jetzt bist du mit den Grundprinzipien der Beschreibung eines Bildes vertraut. Wenn du all dieses Wissen in die Praxis umsetzt, wirst du ein hervorragendes Ergebnis erhalten.